Zum Inhalt

Zur Navigation

+43 6245 7 15 15

Festsitzende Technik

Die festsitzende Apparatur besteht aus ringförmigen Bändern mit aufgeschweißten Schlössern und Röhrchen (nur auf den hinteren Mahlzähnen) und aus Brackets (auf Backen- und Frontzähnen), die direkt mittels spezieller Kleber auf die Zähne aufgeklebt werden. Die in den Bändern und Brackets eingesetzten hochelastischen dünnen Drahtbögen bewirken über genau dosierte „orthodontische" Kräfte die Korrektur der Zahnfehlstellung; zusätzlich werden Hilfsteile (z. B. Gummizüge, Federn, vom Patienten einzusetzende Apparaturen) je nach Erfordernis eingesetzt.

Festsitzende Apparaturen werden hauptsächlich im bleibenden Gebiss in der Behandlung von Fehlstellungen bei Jugendlichen und vor allem bei der Erwachsenenbehandlung eingesetzt.


Sogenannte selbstligierende Brackets ersetzen immer häufiger die herkömmlichen Standardbrackets. Es sind dabei keine elastischen Ringe (Ligaturen) mehr notwendig, um den Drahtbogen im Bracket zu halten. Das wird durch einen Clip aus Metall erledigt. So verringert sich die Reibung des Drahts, wodurch viel geringere Kräfte ausreichen, um die Zähne zu bewegen. Das schont das Gewebe rund um den Zahn, erleichtert die Zahnbewegung und erhöht den Komfort für den Patienten. Außerdem wird die tägliche Reinigung erleichtert und die Hygiene verbessert.


Kontakt

Bitte geben Sie den 5-stelligen Sicherheitscode in unten stehendes Textfeld ein: